Dampfarmaturen-Spende für Doemens-Neubau

17/03/2022

Doemens mit Sitz in Gräfelfing bei München ist der Name eines privaten Ausbildungs- und Beratungsinstituts für die Brau-, Getränke- und Lebensmittelindustrie, wo ein Großteil der künftigen deutschen Braumeister ihren Beruf erlernen. Die enge Verbindung zwischen Praxis und Theorie, auch im Bereich der Dampftechnik, zeichnet die Akademie insbesondere aus. Als wir daher über unseren Kunden Kaspar Schulz, einem Produzenten von Fabrikationsanlagen für die Bierherstellung, gefragt wurden, ob wir bereit wären, durch eine Spende von Dampfarmaturen an dem Neubau des Projektes „Doemens 2020“ mitzuwirken, sagten wir sofort zu. Teil des Neubaus ist neben zusätzlichen Raumkapazitäten ein Technikum, das Anlagen aus den Bereichen Sudhaus, Gär- und Lagerkeller, Abfüll- und Verpackungstechnik sowie verschiedene Labore umfasst, und sowohl als Versuchs- sowie Lehrbrauerei dienen wird.

Die Spende von Spirax Sarco umfasste Dampfarmaturen für Kaspar Schulz-Brauanlagen wie beispielsweise die Würzepfanne, den Maischebottich oder die Warmwasserbereitung. Dazu gehören unter anderem Bauteile für die Druckreduzierung, Absperrventile, Schmutzfänger und viele weitere für Dampfleitungen essentielle Bestandteile. Doch der wichtigste Teil der Spende war nicht materieller Art. Spirax Sarco unterstützte mit Dampfwissen und Expertise durch die Beratung unseres für dieses Gebiet zuständigen Außendienstmitarbeiters Stefan Rösch.

Der Neubau steht mittlerweile, und auch der erste Sud wurde Mitte September bereits gebraut! Wer sich selbst einen Eindruck von diesem spannenden Projekt verschaffen möchte, wird auf der Website der Doemens-Akademie fündig.

Das könnte Sie auch interessieren